Allgemein, Campingplätze, Frankreich, Neu

Camping Municipal || Trèbes

Auf unserem Weg an die Côte Azur hielten wir am liebsten auf kleinen und günstigen städtischen Campingplätzen. Die Municipals. Auch der in Trèbe ist ein Municipal und lag einen Tag vor unserer Ankunft noch unter Wasser und man erzählte uns, dass die Enten über den Platz geschwommen seien.

Der erste Eindruck war allerdings eher verhalten. Überall große, weiße Schiffe, keine Bullis und viele neugierige und vor allem schweigende Menschen. Da steh ich ja gar nicht drauf.

Als ich dann das erste mal die Toiletten aufsuchte und begann Bilder für den Blog zu machen, sprach ich einfach eine Frau an. Wir kamen ins Gespräch und stellten fest, dass die Toiletten wirklich sehr sauber sind. 🙂 Und siehe da, das Eis wart gebrochen.

Die Duschen hingegen, bargen keine freudige Überraschung, sondern eher das Gegenteil. Auch schön sauber, aber wirklich viel Wasser lieferten die nicht. So gar nicht. Duschten drei Personen gleichzeitig, konnte man eigentlich nur noch von einem tropfenden Duschkopf sprechen.

Männlein und Weiblein haben getrennte Toiletten- und Duschbereiche mit ausreichend Waschbecken.

Auch der Bereich zum Spülen des Geschirrs ist nicht luxuriös aber durchaus ausreichend. Die Becken sind angenehm niedrig und liefern warmes Wasser. Der Abfluss roch ein wenig unangenehmen, aber gut, wir wollen da echt nicht kleinlich sein und es hält mich auch nicht vom Spülen ab.

Die Plätze sind recht klein aber ausreichend. Wären sie vom Regen des Vortages nicht getränkt gewesen, wäre es sicherlich eine ganz angenehme Rasenfläche gewesen. Bei unserer Ankunft war es dann doch eher Matsch. Große Bäume spendeten großzügig Schatten, so das wir unsere Kleine Madame auch ohne Sonnensegel hätten draußen liegen lassen können, wenn denn der Boden nicht so aufgeweicht gewesen wäre.

Wer sich in Trèbes ein wenig die Stadt anschauen möchte, den erwartet Zweierlei. Das Städtchen selbst ist wirklich liebreizend und schön, allerdings auch arg herunter gekommen und erinnert eher an eine bessere Zeit. Ich würde behaupten das alle kleinen Städtchen in Frankreich etwas herunter gekommen wirken. Das macht dieses wunderschöne Land auch so anziehend und attraktiv. In Trèbes würde ich es allerdings eher als „etwas assig“ bezeichnen. Keine Stadt die man unbedingt gesehen haben muss, seiden man macht sich die Mühe, durch das ein oder andere kleine Fenster im Hof zu schauen und dahinter wirklich Bezauberndes zu entdecken.

Kurz: Was mir auffiel in Trèbes

Fast ausschließlich Wohnwagen, keine Bullis, sehr saubere Sanitäranlagen, kein Klopapier, keine Kindertoiletten oder Becken um Babies zu waschen. Kleiner Spielplatz, direkt am Fluss, gibt also Stechmücken in geringer Anzahl. Ansonsten ganz nett und zweckmäßig.

Auch wenn euch die oben angegebenen Stichpunkte manchmal fremd erscheinen, es gab wirklich Campingplätze mit Babiewaschbecken oder Klopapier. Zu meiner eigenen Überraschung.

Daten zu Camping Municipal I´lle d´Or Amboise

Öffnungszeiten der Rezeption

April bis September 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Preise: Basispaket für 2 Personen zwischen 13,50€ und 23,00€ je nach Zeitraum. Hinzu kann ein Tier gebucht werden 1,50€-3,00€, Elektrizität 3,00€-4,00€ oder ein Kind 2,00€-6,00€ je nach Alter. Und es gibt Optionen für Zelte, Wanderer und Besucher.

Webseite: http://www.audecamping.com/

Google-Link: https://goo.gl/maps/ZmqMSP79vns

Adresse: Chemin Lalande, 11800 Trèbes, Frankreich

Auf der Karte

Kein Plugin gefunden, welches mich nicht sauer machte. Ich arbeite daran.

 

Bilder